skip to Main Content

Legal Tech zum Anfassen

Viele Projekte im Bereich Legal Tech sind noch in einem sehr frühen Entwicklungs-stadium und bestehen aktuell aus nicht viel mehr als einer Idee und ein paar bunten Folien.

Es gibt aber bereits die ersten wirklich einsatzfähigen Produkte, in denen viel Potential für die Zukunft steckt.

Die Juristische Textanalyse der DATEV setzt bei der digitalisierten  Fallbearbeitung an. Schriftsätze werden automatisch analysiert und nach verschiedenen Suchparametern strukturiert; wie z.B. nach Normen, Urteilen, Beträgen, Adressen und Zeitangaben.

Gefundene Urteile und Fundstellen lassen sich direkt aus dem Dokument mit einem Klick in den bekannten Online-Datenbanken öffnen. Durch die Funktionen, Fälle/Projekte anzulegen und die unterschiedlichen Schriftsätze eines Vorgangs miteinander zu vergleichen. z.B. durch die automatische Erstellung eines Zeitstrahls über eigene und fremde Schriftsätze hinweg, vereinfacht sich das Handling eines umfangreichen Mandats deutlich.

Sinnvolle Bearbeitungsfunktionen, z.B. durch Notizen für die spätere Erstellung einer Stellungnahme komplettieren den positiven ersten Eindruck.

Ein wichtiges Kriterium für die Bearbeitung ihrer vertraulichen Daten ist es, dass die Analyse on Premises stattfindet, also in ihrer Kanzlei und nicht in der Cloud. Dies gibt vor dem Hintergrund der unsicheren Umsetzungsbestimmungen der europäischen Datenschutzverordnung einen entscheidenden Pluspunkt für den Lösungsansatz.

In dieser Form der Schriftsatzbearbeitung steckt viel Potenzial für die Optimierung der Arbeitsabläufe. Das aktuelle Preismodell ist für das gebotene Leistungsspektrum überaus attraktiv, so dass sich ein Praxistest der Software dringend empfiehlt.

https://www.datev.de/web/de/top-themen/rechtsanwaelte/juristische-textanalyse/

Back To Top